SSC 02 auf ungewohntem Terrain erfolgreich

SSC 02 auf ungewohntem Terrain erfolgreich


Vergangenes Wochenende fand in Winsen (Aller) das erste Taekwondo-Turnier im Bereich Poomsae (Bewegungsformen) statt. Neben den etablierten Startern, 160 an der Zahl, betraten zum ersten Mal auch zwei Sportlerinnen des Soltauer Sport Club 02 den Wettkampfbereich, um auf diesem Turnier erste Erfahrungen im traditionellen Formenlauf zu sammeln.

Bewertet werden die sog. Poomsaes, dieses sind festgelegte Bewegungsabläufe verschiedener Arm- und Fußtechniken gegen einen imaginären Gegner, nach diversen Merkmalen wie Technikausführung, Atmung, Krafteinsatz, Gesamteindruck, etc.! Diese sind für jede Gürtelprüfung erforderlich und müssen fehlerfrei absolviert werden.

Bronze und Silber für Sara und Selina bei Technik-Turnier

Taekwondo-Trainerin Britta Thölke (2.DAN) ging mit zwei ihrer Schülerinnen das erste Mal an den Start. Sara ging in der weiblichen Jugend C an den Start und belegte nach zwei erfolgreichen Läufen in der Endabrechnung einen guten zweiten Platz. Selina Rosebrock kam nach 3 Läufen und einem Stechen nach Punktgleichheit auf einen respektablen dritten Rang. Beiden merkte man die Nervosität bei ihrer Premiere im Formenbereich noch deutlich an, aber Spaß gemacht hat es beiden allemal, so Trainerin Thölke.

Autor: Sascha Thölke, 2010