Soltauer Taekwondo-Nachwuchs holt zwei Internationale Titel in Hamburg

Soltauer Taekwondo-Nachwuchs holt zwei Internationale Titel in Hamburg


Als Abschluss kurz vor der Sommerpause waren die SSC-Taekwondo-Kämpfer noch mal in Hamburg bei der Int. Hamburger Meisterschaft am Start. Es fanden sich bei sommerlichen Temperaturen rund 360 Starter ein, um den begehrten Titel des Hamburger Meisters zu ermitteln.

Wettkampftrainer Sascha Thölke hatte dieses Mal alle Hände voll zu tun, denn seit langem fuhr das Team aus der Heide wieder mal mit einer großen Mannschaft zu einem Wettkampf.

Insgesamt hatten sich 11 Kämpfer auf diese Meisterschaft vorbereitet, darunter auch etliche hoch motivierte Kinder aus den Kindergruppen, die seit Anfang des Jahres unter der Leitung von Trainer Thölke das Leistungstraining besuchen. Unterstützt wurde Thölke von den “alten Hasen” Hyda Peja und Ece “Erbse” Ertas, sowie Jana Dulig, die alle als zusätzliche Coaches unterstützten.

Am Ende eines intensiven Tages stand dann eine umfangreiche Medaillenausbeute zu Buche. Insgesamt holten die Soltauer 3x Bronze, 3x Silber und 2 überragend erkämpfte Titel.

Damian Kudling und Kevin Markx hatten mit 22 Startern die vollste Gewichtsklasse bei der Jugend C -30kg erwischt. Während Damian seinen ersten Kampf noch gewinnen konnte, verlor Kevin nach erneut starken Einsatzes sein erstes Gefecht. Danach musste auch Damian im zweiten Kampf die Segel streichen.

Seine Premiere feierte Lukas Lehmann im Halbfinale der Jugend C bis 35kg. Hier konnte er sich allerdings nicht so in Szene setzen und verlor nach kuriosem Auftakt relativ klar, konnte sich aber über Bronze freuen. Bei seinem zweiten Turniereinsatz verlor Luca König in der Jugend B bis 49kg ebenfalls seinen ersten Kampf im Viertelfinale.

Bei den Damen bis 53kg traf Jana Dulig wiedereinmal auf eine größere Gegnerin, gegen die sie auch sofort druckvoll versuchte, ihr mittlerweile gewohntes taktisches Konzept gegen größere Gegnerin durchzusetzen. Leider ging dieses mal die Rechnung nicht auf und Jana verlor im Halbfinale und musste sich mit Bronze zufrieden geben.

Ganz starke Leistungen zeigten an diesem Tage die beiden Kleinsten im Team, Tobi Schneider bei der D-Jugend bis 24kg und Katarina Behrens bei der Jugend C bis 35kg. Beide konnten ihre Auftaktduelle nach starker Leistung gewinnen und mussten sich erst im Halbfinale bzw. Finale geschlagen geben. Bronze für Katarina und der Vize-Titel für den 7-jährigen Tobi.

Ebenfalls den ersten Kampf gewann Emilija Schneidermann bei der B-Jugend bis 51kg sehr deutlich mit 8:1 Punkten. Im Finale konnte sie dann ebenfalls nach starkem Beginn mit 4:1 in Führung gehen, brach danach aber konditionell ein und musste sich im Endeffekt geschlagen geben. Somit Silber für Emilija.

Ebenfalls Silber erkämpfte Falko Kohrs bei der A-Jugend bis 78kg, die zudem mit dem jugendlichen Schwergewicht zusammengelegt wurde. Im Finale musste auch er sich mit einem größeren und schwereren Gegner messen, gegen den er am Ende mit 7:12 Punkten unterlegen war.

Gewohnt druckvoll und äußerst offensiv ging Steffi Kepp in der B-Jugend bis 44kg an den Start und setzte ihrer Gegnerin einem ungeheuren Druck aus. Diese konnte sich zu Beginn gar nicht richtig zu Wehr setzen und so gewann Steffi den ersten Titel der Int. Hamburger Meisterin mit einer beeindruckenden und konsequenten Leistung.

Seine momentan überragende Form zeigte an diesem Tage wieder einmal Alex Leutloff in der A-Jugend bis 63kg. Gewohnt sicher und abgeklärt in der Defensive gewann er sein Halbfinale mit 9:6 Punkten und zog in den Endkampf ein, wo er ebenfalls eiskalt aus der Defensive heraus das Geschehen diktierte. Am Ende stand ein vorzeitiger 12:6 Sieg zu Buche, der ihm ebenfalls den Titel des Int. Hamburger Meisters bescherte.

So konnte Trainer Thölke dann mit seinen Coaches und den zahlreich mitgereisten Eltern eine zufriedene Bilanz ziehen und als Abschluss des ersten Halbjahres noch einmal ein amerikanisches Schnellrestaurant mit seinen Schützlingen in Beschlag nehmen.

Autor: Sascha Thölke, 2009